Wir über uns


Geschichte der Märkte

Bereits seit 1989 wird in Zwingenberg der Markt Rund um's Kind durchgeführt. Bis 2002 wurde der Markt im Rahmen einer Angliederung an das DRK Ortsvereinigung Zwingenberg veranstaltet.
Seitenanfang 

Vereinsgründung

Am 22. November 2002 gründeten 11 Frauen und Männer den Verein "Rund um's Kind Zwingenberg e.V." In den Vorstand gewählt wurden Angela Kannengießer (1. Vorsitzende), Elke Zirrgiebel (2. Vorsitzende), Waltraud Blöcher (Schriftführerin) und Susanne Kahle (Kassenwartin). Die Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht Bensheim erfolgte am 17. Juli 2003.
Seitenanfang 

Die Idee

Die Idee der OrganisatorInnen war einerseits die Schaffung einer preiswerten Quelle für Kindersachen aller Art und andererseits die direkte und unkomplizierte Unterstützung von Institutionen und Einrichtungen, die sich um die Belange von Kindern, Jugendlichen und Familien verdient machen. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, vor allem in Zwingenberg und dort, wo Zwingenberger Kinder betreut werden (Familien, Kindergärten, Schulen, Vereine, Krankenhäuser, Frauenhäuser, Beratungsstellen,...) unterstützend tätig zu werden.
Mehrere hundert € werden bei jedem Markt an Familien in schwierigen materiellen Situationen vergeben, behilflich ist hierbei das örtliche Sozialamt.
Seitenanfang 

Der Markt

Die Mittel für diese Hilfe werden bei den zweimal jährlich (Frühjahr und Herbst) stattfindenden Secondhandmärkten erwirtschaftet. 120 Personen, die zuvor unter weitaus mehr InteressentInnen ausgelost wurden, dürfen einen Wäschekorb voll Kleidung und zusätzlich alles andere "Rund um's Kind" (Spielzeug, Kinderwagen, Laufställe, und Reisebetten, Auto- und Fahrradsitze,...) abgeben. Von den ca. 10 OrganisatorInnen, bei denen die Fäden zusammenlaufen und weiteren ca. 100 HelferInnen werden am Freitag und Samstag geschätzte 15000 Artikel zum Verkauf in der Melibokushalle präsentiert. Dies bedeutet jedes Mal ein sehr hohes Engagement jedes einzelnen Beteiligten.
Der "Verein Rund um's Kind" erhält als "Vermittlergebühr" jeweils 15% des Verkaufserlöses, die nach Abzug geringer Auslagen für Material vollständig wie oben beschrieben, gespendet werden.
Eine weitere Hilfsmöglichkeit eröffnet sich dem Verein durch Kleiderspenden der Verkäufer. Diese Kleiderspenden werden an örtliche (Rotes Kreuz) oder überörtliche Hilfsorganisationen weitergeleitet. Der Verkauf von Kaffee und gespendetem Kuchen wird ebenfalls dem Verkaufserlös hinzugerechnet.
Seitenanfang 

Das Organisationsteam

Einige Mitglieder des Organisationsteams bei der Vorbereitung des Marktes Herbst 2005:

orgteam1
orgteam2
Seitenanfang